Daumenlutschen


So wie das Stillen und Saugen die Entwicklung des Mundraumes fördern, so hindert das Einführen von Fremdkörpern in den Mund das Wachstum der Kiefer und der Muskulatur. Die Kiefer wachsen im vorderen Abschnitt nicht zueinander, es bleibt ein offener Biß der Zahnreihe und ein fehlender Mundschluß. So "niedlich" es auch aussehen mag, so werden doch Schäden gesetzt, die nicht mehr von alleine ausheilen, falls das Daumen- und Fingerlutschen über das vierte Lebensjahr hinaus beibehalten wird.

 


zurück