Macht die feste Zahnspange die Zähne kaputt?

Die feste Spange schädigt die Zähne bei korrekter Pflege nicht. Was jedoch unbedingt notwendig ist, ist eine regelmäßige und gründliche Zahnpflege. Beläge, die durch nicht entfernte Essensreste entstehen, bilden Säuren und schädigen den Zahnschmelz. Es liegt also in den Händen des Patienten, ob es zu Schäden an den Zähnen kommt. Der Kieferorthopäde prüft deshalb bereits vor Behandlungsbeginn, ob das Kind in der Lage ist, seine Zähne sorgfältig und regelmäßig zu reinigen. Nachdem die Spange eingesetzt wurde, wird Ihr Kind sorgfältig instruiert und mit ihm geübt. In der ersten Zeit wird auch in speziellen Kontrollsitzungen von der Praxishelferin kontrolliert, ob die Zahnpflege gut ist. Sollte die Zahnpflege ungenügend sein, ist der Behandler evtl. dazu genötigt, die feste Spange frühzeitig zu entfernen. Dies kann zu einem ungenügenden Ergebnis der kieferorthopädischen Behandlung führen. Zudem ist der Zahnarzt verpflichtet, die Krankenkasse darüber zu informieren. Bei Behandlungsabbruch wegen schlechter Zahnpflege kann die Kasse einen Teil der entstandenen Kosten von Ihnen zurückverlangen.

Frau3


zurück